Google + RSS Feed

RIP Pete Namlook

0

November 16, 2012 by Addliss

Ich schreibe nicht oft einen Nachruf auf jemanden, auch wenn viele Menschen es vielleicht verdient hätten. Für mich ist der Tod eine Tatsache, vielleicht eine tragische, vielleicht eine glückliche, aber dennoch ist es ein Abschluss und gleichzeitig kein Abschluss. Denn meist haben die Menschen etwas hinterlassen, wenn es auch “nur” Erinnerungen durch andere Menschen sind. Manchmal hinterlassen sie auch etwas anderes in der Welt, wie im Falle Pete Namlooks. Er war Ambient Musiker und hat einen Korpus von rund 330 Platten hinterlassen, wie ich beim Kraftfuttermischwerk las. Ich kenne viel davon nicht, aber das, was ich kenne, ist zum Teil wahnsinnig gute Musik. Da er laut Berichten am 8. November verstorben ist, soll dieser Post vor allem dafür stehen, was man nicht über ihn weiß. Etwas erfahren kann man in der Wikipedia. Und da Ingo es bei Facebook postete und es so perfekt passt, noch ein Einblick in Petes Schaffen: In Heaven.


0 comments »

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:-[ (B) (^) (P) (@) (O) (D) :-S ;-( (C) (&) :-$ (E) (~) (K) (I) (L) (8) :-O (T) (G) (F) :-( (H) :-) (*) :-D (N) (Y) :-P (U) (W) ;-)

Search the blog