Google + RSS Feed

Peter E. Schumacher – Gedankenflüge

2

September 27, 2012 by Milowie

Ist es nicht bestürzend festzustellen, daß man länger und leichter in Haß lebt, als in Liebe?

 

Solange unsere Tränen noch fließen, sind unsere Gefühle nicht eingefroren.

 

Seine Kinder durch Anbrüllen zum Gehorsam zu erziehen, ist gerade so schwachsinnig, wie ein Auto mit der Hupe lenken zu wollen.

 

Ich habe noch nie einen Heiligen gesehen, der sich als Teufel ausgegeben hat, aber jede Menge Teufel, die sich für Heilige halten.

 

Im Egoismus liegt mehr Abwendung von der Liebe als Hinwendung zum Besitz.

 

Wer weiß, wie schön das Leben sein kann, wird vom Schmerz, den es uns manchmal zufügt, tiefer getroffen.

 

Bevor man sich etwas in den Kopf setzt, sollte man sich vergewissern, daß man einen hat.

 

Haben Sie ein Problem bekommen?
Geben Sie es weiter!

 

Gelegenheiten soll man am Schopf packen, nicht skalpieren!

 

… daß man bei allem, was passiert, besser daran tut, seinen eigenen Zustand für den bestmöglichen der Welt zu halten. Das macht zutiefst dankbar, und wer dankbar ist, wird niemals unzufrieden sein.

 

Stellt sich ein Mensch als ganz anders heraus als wir ihn eingeschätzt haben, so sollten wir nicht ihm die Schuld geben, sondern über uns selbst enttäuscht sein.

 


2 comments »

  1. Angelika Dörre sagt:

    Erst mal danke für diese Gedanken. Ich gebe Birgit recht. Doch leider passiert es uns immer wieder, dass wir enttäuscht sind anstatt unsere Täuschungen einzusehen.

    • Addliss sagt:

      Ich teile im Übrigen nicht alle diese Gedanken, sondern ich denke, dass Ent-täuschungen immer zweiseitig sind. Es kann mal ein “falsches” Bild beim Rezipienten entstehen oder auch die Person, die die andere ent-täuscht, hat sich vorher nicht “authentisch” verhalten oder Erwartungen geschürt. Es geht beides oder es lagen sogar beide falsch, hatten verschiedene Auffassungen über etwas – dieser Unterschied macht wohl die spätere Enttäuschung aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:-[ (B) (^) (P) (@) (O) (D) :-S ;-( (C) (&) :-$ (E) (~) (K) (I) (L) (8) :-O (T) (G) (F) :-( (H) :-) (*) :-D (N) (Y) :-P (U) (W) ;-)

Search the blog