Google + RSS Feed

Die Technik in unseren Händen

2

August 9, 2012 by Addliss

Die moderne Technik mit Smartphones, Laptops, MacBooks und anderem Schnickschnack verändert unser Sein, des merken wir tagtäglich. Dazu müssen wir nicht die Technikphilosophie bemühen – könnten es aber! Die Technik wird durch Menschen adaptiert. Während sie zunächst als Artefakt, als kalt und tot, als Fremdkörper im eigenen Sein wahrgenommen wird, so wie noch zur Anfangszeit der Computer in den 1960ern und 70ern, wird sie von einem Teil schnell akzeptiert. Zeitgleich erkennen immer mehr Menschen ihren Nutzen und erkennen die Technik auch als Teil ihres Lebens an. So wie für viele von uns heute Twitter zum Alltag gehört, ist auch die Technik zum Twittern scheinbar, ohne dass wir die Entwicklung bewusst bemerkt hätten, jeden Tag in unseren Händen und begleitet unser Leben.

Dabei teilen wir mit Twitter und mit unserer Technik unsere Erfahrungen. Twitter teilen wir sie mit und die Technik ist immer dabei, während uns das Gewöhnliche oder Außergewöhnliche widerfährt, was wir auf Twitter teilen. Das geht sogar soweit, dass beides, eingebunden in unser Leben, sogar zum Identitätsbestandteil wird. So erleben wir es bei Gilly, der in seinem Tweet offenbart, welch emotionale Beziehung er zu Technik entwickeln kann. Und ich bin mir sicher, da ist er nicht der Einzige!

[blackbirdpie url="https://twitter.com/gillyberlin/status/217974501542076419"]


2 comments »

  1. Dan sagt:

    Ich war gestern auf einem Recyclinghof und habe Elektrom

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:-[ (B) (^) (P) (@) (O) (D) :-S ;-( (C) (&) :-$ (E) (~) (K) (I) (L) (8) :-O (T) (G) (F) :-( (H) :-) (*) :-D (N) (Y) :-P (U) (W) ;-)

Search the blog